In fremder Nähe, Roman von Reinhard Kuhnert

In fremder Nähe

Roman

Mitte der Achtzigerjahre. Berlin und ganz Deutschland teilt eine Mauer. Elias Effert ist Theatermann: Er lebt in Ost-Berlin als Stückeschreiber, Schauspieler, Liedermacher. Als er mit seinen Texten die Grenze der zu duldenden Kritik mehrfach überschreitet, geben ihm die Kunstwächter in der DDR deutlich zu verstehen, dass seine Arbeiten nicht mehr erwünscht sind. Er kann gehen. Nach einer längeren Wartezeit endlich in West-Berlin, findet er sich in einer Welt wieder, die trotz der Nähe fremd für ihn ist. Hier gelten andere Spielregeln. Auch wenn sich nach einiger Zeit erste Erfolge einstellen, bereitet es ihm nach wie vor Schwierigkeiten, ein Westler zu werden. Als die Mauer fällt, muss Effert feststellen, dass er nun endgültig zwischen den west-östlichen Stühlen sitzt. Dann öffnet sich am Ende unerwartet ein anderer Weg für ihn.

Buch

Gebundene Ausgabe: 272 Seiten
Verlag: Mirabilis Verlag 2018/19
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981848497
ISBN-13: 978-3981848496

Amazon

Es ist überaus wichtig, dass Kuhnert dieses Kapitel der deutsch-deutschen Verwandtschaftsbeziehungen aufgeschrieben hat. Ein Künstlerroman, wie er nur hier und heute geschrieben werden konnte.

– Kulturradio des rbb –